Historie

Seit 1952...

Poligrat Deutschland GmbH

Historie

1952: Gründung als Firma Hergt und Stöckl, München – später umbenannt in Elektrolysegesellschaft mbH Entwicklungslabor für Elektropolierverfahren

1974: Änderung des Firmennamens von Elektrolysegesellschaft über Elektrolyse-POLIGRAT GmbH in POLIGRAT GmbH
Tätigkeit: Entwicklung, Herstellung und Verkauf von Verfahren zum elektrochemischen und chemischen Polieren und Entgraten von Metalloberflächen (heutiges Kerngeschäft) Bau von elektrischen Mess- und Prüfgeräten (1986 eingestellt)

Bild1 300x216

1985: Umzug der Münchner Zentrale von der Chiemgaustraße 109 in den heutigen Hauptsitz Valentin-Linhof-Straße 19 in München-Moosfeld
Kauf der Gustav Morsch GmbH, Hildesheim
Kauf der Chemie und Service GmbH (CSG), Rödermark

1991: Kauf des Oberflächenbetriebes der CHEMA, Arnstadt/Rudisleben (Lohnbetrieb)
Kauf und Aufbau der Auslandsgesellschaften POLIGRAT UK Ltd (Electropol Ltd.), POLIGRAT France S.A. (Decapolit)

1996: Gesellschafterwechsel durch Management-buy-out
Neuer Gesellschafter: Familie Pießlinger-Schweiger
Mit dem Gesellschafterwechsel erfolgt der kontinuierliche Ausbau der internationalen Präsenz über Beteiligungsgesellschaften (POLIGRAT USA Inc./30%, POLIGRAT Canada /10%, POLIGRAT Ungarn/ 55%), Lizenznehmer (Indien, Taiwan) und einem Netz von Vertriebspartnern

2007: Erweiterung der Fertigungskapazitäten in München um ein neuartiges Beschichtungsverfahren

2010: Umzug des hessischen Zweigbetriebs von Rödermark nach Darmstadt/Pfungstadt bei gleichzeitiger Modernisierung und Ausbau der Produktionskapazitäten