TITAN COLOR I

Färbeverfahren für Titan und Titanlegierungen

BERATUNG ? GERNE !

Sie haben Fragen zu unseren Chemikalien und deren Einsatz?
Sprechen Sie uns gerne an. Ihre Ansprechpartner aus dem Bereich Poligrat Chemie erreichen Sie unter:

+49 (89) 42778- 450

Gefärbte Titanoberflächen zeichnen sich gegenüber ungefärbten Oberflächen durch eine deutlich verbesserte Korrosionsbeständigkeit aus. Neben dekorativen Anwendungen und zur Kennzeichnung werden in der Medizintechnik Implantate durch Färben passiv und biokompatibel gemacht.

TITAN COLOR I ist ein anodischer Färbeprozess zur Erzeugung reiner Interferenzfarben für Titan und Titanlegierungen. Das Anodisieren erzeugt auf Titanoberflächen elektrolytisch eine Oxidschicht kontrollierter Schichtstärke. Je nach Schichtstärke der Oxidschicht entstehen durch Lichtinterferenz auf den Oberflächen Regenbogenfarben.

Unter der Einwirkung des sauren Elektrolyten und von Gleichstrom wird das Material an der Oberfläche oxidiert und eine fest haftende Oxidschicht gebildet. Dabei wird kein Material von der Oberfläche abgetragen und keine neue Schicht aufgebracht.

POLIGRAT TITAN COLOR I wird gebrauchsfertig geliefert und im Tauchbadverfahren eingesetzt. Die Werkstücke können am Gestell bearbeitet werden. Kleine Bauteile können auch in einem Korb gefärbt werden. Es ist darauf zu achten, dass die Werkstücke während des Anodisiervorganges einen ausreichenden Kontakt zu dem Korb behalten.

Titan Color I und das Spülwasser sind sauer und sind entsprechend den behördlichen Auflagen zu behandeln.

Spezifisches Gewicht: 1,110 g/ml
Anwendung: unverdünnt
Arbeitstemperatur: +20 bis +40°C
Anodisierspannung: bis 120 V
Arbeitsstromdichte: max. 1 A/dm²

  • reine Interferenzfarben nach Wunsch
  • kontrolliert reproduzierbar
  • biokompatibel und korrosionsbeständig
  • stabiler Prozess

Lieferform

Card image cap
Einwegkanister 30 kg (26 l)
Card image cap
Fass 223 kg (200 l)

PRODUKTINFORMATION - TITAN COLOR I